Behandlungen bei Kindern

IMG_4247Sprachstörung bei Kindern:

Sprachentwicklungsverzögerung (SEV)
Sprachentwicklungsstörung (SES)
Sprachentwicklungsbehinderung (SEB)

Dysalie

Fehlbildung, Auslassung oder Ersetzung einzelner Laute und Lautverbindungen

Beispiel:
“Tinderdaten = Kindergarten”
“Tlankenwaden = Krankenwagen”

Dysgrammatismus

Das System des Satzbaus wird nicht oder fehlerhaft verinnerlicht (Satzfehlbildung)

Beispiel:
“Ich habe die Hose anzieht”
“Die Haus ist groß”

Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung

- Lese und/oder Rechtschreibschwäche

- Rechenschwäche

Stottern

Unterbrechung des Redeflusses unabhängig vom Willen des Sprechers durch Wiederholungen und/oder Blockierungen von Lauten, Silben und Wörtern

Therapie

  • Erarbeitung von Strategien (z.B. Sprechzeichen…)
  • Zeitlupensprechen, Herausziehen aus Blockierungen
  • Schulung der Wahrnehmung von Sprechbewegungsabläufen
  • usw.

Poltern

Zu schnelle, überhastete Sprechweise; gekennzeichnet durch Wort- und Satzteilwiederholungen und Wortauslassungen

Therapie

  • Reduktion des Sprechtempos
  • Vermittlung des Störungsbewusstseins
  • Erarbeitung des Sprachrhythmuses
  • usw.