Organische Dyshonie

Organisch bedingte Erkrankungen der Stimme, z.B. durch chirurgische Eingriffe, akute Kehlkopferkrankungen usw.

funktionelle Dysphonie
Erkrankungen der Stimme aufgrund einer dauerhaften Überlastung des Stimmapparats (z.B. Hyperfunktionelle Dysphonie, hypofunktionelle Dysphonie)
psychogene Dysphonien
Erkrankung der Stimme aufgrund psychischer Belastungen (z.B. Neurosen, Depressionen usw.)

 

Therapie

  • Verbesserung der Stimmqualität und der stimmlicher Belastbarkeit
  • Normalisierung oder Wiederherstellung einer stimmlichen Kommunikationsfähigkeit

Durch:

  • Aufklärung über Stimmhygiene
  • Verbesserung der Resonanz (Kauübungen nach Fröschels)
  • Anbahnung physiologischer Atmung
  • Artikulationstraining